Skip to main content

Mentopro Logo

MENTO: Ein Projekt des DGB-Bildungswerk BUNDdas im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Seit 2013 wurde MENTO gemeinsam mit Kolleg*innen von Arbeit und Leben und den DGB–Landesbildungswerken umgesetzt. Seit 2021 wird MENTO durch das Nachfolgeprojekt MENTOpro weitergeführt. Seit 2021 wird MENTO durch das Nachfolgeprojekt MENTOpro weitergeführt.

Das Projekt MENTOpro koordiniert ein kollegiales Netzwerk von Ansprechpartner*innen für Grundbildungsbedarfe in einigen Musterbetrieben. Unsere Ansprechpartner*innen sind somit keine externen Berater*innen, sondern unmittelbare Kolleg*innen auf Augenhöhe. In diesen Betrieben wird mit Unterstützung der betrieblichen Interessensvertretung und der Arbeitgeberseite jeweils eine betriebliche Steuerungsgruppe gegründet, die sich dafür einsetzt, den eigenen Betrieb grundbildungssensibler zu machen. Die Werkzeuge hierzu sind etwa die regelmäßige innerbetriebliche Öffentlichkeitsarbeit zum Thema arbeitsorientierter Grundbildung, das Etablieren fester Beratungsstrukturen und Weiterbildungspfade und die Ansprache und Sensibilisierung innerbetrieblicher Akteur*innen an Schnittstellen, etwa von Personalverantwortlichen, Vertrauensleuten oder Aus- und Weiterbildnern.

Video zum Vorläuferprojekt MENTO

Was ist eigentlich MENTO?
In diesem kurzen Video stellt
sich das MENTO-Projekt vor und erklärt wie unsere MENTOr*innen im Betrieb agieren.

Das Projekt MENTOpro wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141800Y gefördert. 

Bundesprojekte


Ansprechpartner
Regionalkoordination NRW

Patrick Körner

Bildungsreferent Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V.

Telefon 0211 93800 23
koerner(at)aulnrw.de


Weitere Informationen