STAHLINDUSTRIE

Grundbildung durch MENTO bei der Firma thyssenkrupp Steel Europe in Duisburg

Grundbildung:
Kommunikation, Digitalisierung,
Lese- & Schreibkompetenzen

Seit 2013 engagierten sich bis heute ehrenamtlich über 45 Mento*rinnen bei thyssenkrupp SteelDie aktiven Mentor*innen informieren im Betrieb zum Thema Grundbildung und durch die stetige Sensibilisierung wird das Thema präsent gemacht. Sie sind Ansprechpartner*innen für Betroffene und deren Umfeld.  

Insbesondere die Themen digitale Grundbildung und verständliche Sprache sind im Fokus der Mentor*innen. Da thyssenkrupp Steel ein internationaler Konzern ist, sind konzernweite Abkürzungen und Begriffe die Normalität. Anweisungen und Prozesse verändern sich und stellen so eine immer neue Herausforderung für die Belegschaft dar.  


Ziele von MENTO bei thyssenkrupp Steel Europe:

  • Verstehen von Anweisungen und Vorschriften
  • Sicherer Umgang mit Digitalisierung
  • Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
  • Gesundheitsvorsorge
  • Lese- und Schreibkompetenzen auch für den Alltag

Ansprechpartner

Marius Niering

DGB-Bildungswerk NRW

Telefon 0211 17523 320           mniering(at)dgb-bw-nrw.de

  • Ort:

    thyssenkrupp Steel Europe, an verschiedenen Standorten in NRW 

  • Zielgruppe:

    Alle Mitarbeiter*innen mit Grundbildungsbedarf

  • Projekt Grundbildung :

    Durch unterschiedliche Aktionen, wie z.B. eine Plakatserie, eigene Flyer, Stände bei betrieblichen Veranstaltungen und regelmäßigen Ansprachen auf Betriebsversammlungen wurde das Thema im Betrieb platziert. Ziel ist die Enttabuisierung des Themas, der Abbau von Vorurteilen und die Miteinbeziehung möglichst aller betrieblichen Akteure. 

  • Projekt Schreibwerk­statt:

    Um einen gemeinsamen Nenner in verständlicher und rechtssicher Form zu erzielen, ist eine Schreibwerkstatt für Unfallberichte geplant. 

  • Projekt Kommuni­kations­prozesse:

    Unter der Schirmherrschaft des Personalvorstandes wird ein Konzept erarbeitet, welches den Führungskräften eine Handreichung für eine interne Kommunikation in verständlicher Sprache bietet.

Vorteile…

… für Unternehmensleitungen:

  • Flexiblere Einsatzmöglichkeiten der Mitarbeitenden

  • Verbesserte Reaktionsmöglichkeiten hinsichtlich Auslastungsschwankungen 

  • Mitarbeitende schulen und Unfälle vorbeugen

  • Durch Weiterbildungsmöglichkeiten dem Fachkräftemangel entgegenwirken

  • Verbesserte interne Kommunikation 

… für Beschäftigte:
  • Mehr Sicherheit im Lesen und Schreiben  
  • Aufgaben des täglichen Lebens besser bewältigen

  • Mit weniger Angst an Probleme herangehen
  • Durch das Lernen des „Lernens“ ist Weiterbildung zugänglich 

  • Ein selbstbewussteres und sorgenfreieres Leben 

  • Weniger Vermeidungsstrategien und dadurch weniger Stress

  • Weniger Angst vor Veränderungen, z.B. Arbeitsplatzwechsel

„Das schwächste Glied bei den Zugvögeln leitet den Konvoi an, damit keiner verloren geht. So ist es auch bei betrieblicher Kommunikation.“
MENTOr Michael Weicht (Werksmanagement und Betriebsbeauftragter für Sicherheit, Brand- und Umweltschutz)

Von links nach rechts:
Patrick Körner (MENTO), Irmgard Spickenbom (thyssenkrupp), Beate Schmitz (MENTO), Sabrina Dannies, Michael Weicht (thyssenkrupp)

Das Projekt MENTO wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141800Y gefördert. 

PROJEKTTRÄGER

BILDUNGSWERK DER NORDRHEIN-
WESTFÄLISCHEN WIRTSCHAFT E. V. (BWNRW)

UERDINGER STR. 58 - 62
40474 DÜSSELDORF
GEFÖRDERT VOM


© 2021 SOZIALPARTNER NRW