Broschüre: Arbeitsorientierte Grundbildung (AoG) in NRW – Gute Praxis in kleinen und mittleren Betrieben

Der Bedarf der Wirtschaft an geeigneten Fachkräften nimmt in vielen Bereichen zu. Daher lohnt es sich für Unternehmen, auch die Förderung von Grundkompetenzen bei Geringqualifizierten in den Blick zu nehmen. Von arbeitsorientierten Grundbildungsangeboten profitieren die Unternehmen ebenso wie an- und ungelernte Beschäftigte: Fehler bei der Auftragsbearbeitung oder der Bedienung von Maschinen nehmen ab, Betriebsabläufe und Arbeitsergebnisse verbessern sich, die individuelle Beschäftigungsfähigkeit steigt. Das Besondere an den AoG-Angeboten ist, dass sie arbeitsplatznah durchgeführt werden und sich inhaltlich an den konkreten Entwicklungsbedarfen der Beschäftigten an ihren jeweiligen Arbeitsplätzen orientieren. Neue Lernformate wie bspw. das Einzel-Coaching wurden erprobt und ermöglichten oft eine rasche Weiterentwicklung der beruflichen Handlungskompetenzen.
Diese Broschüre stellt einige erfolgreiche Praxisbeispiele arbeitsorientierter Grundbildung in kleinen und mittleren Unternehmen in Nordrhein-Westfalen vor, die wir als Herausgeber im Rahmen unseres Projektes »GRUNDBILDUNG.NRW« (gefördert durch die nordrhein-westfälische Landesregierung und den Europäischen Sozialfonds) zusammen mit den Projekt »Gruwe« (Lernende Region – Netzwerk Köln e.V./bbb Büro für berufliche Bildungsplanung, R. Klein & Partner GbR) und den Unternehmen konzipiert und umgesetzt haben.

Sie finden zudem einen Fachbeitrag, der die arbeitsorientierte Grundbildung als wichtigen Baustein für die Arbeitsmarktintegration von ausländischem Personal in der ambulanten Pflege thematisiert. Zudem berichten zwei Beschäftigte mit Grundbildungsbedarf, warum sie als Erwachsene noch einmal mit dem Lernen begonnen haben.

Die hier vorgestellten Praxisbeispiele zeigen anschaulich, wie es gelingen kann, die beruflichen Handlungskompetenzen von an- und ungelernten Beschäftigten zu stärken. Die Nutznießer sind sowohl die Unternehmen, die ihre Beschäftigten flexibler einsetzen und mit neuen Aufgaben betrauen können als auch die Beschäftigten, die diese veränderten Aufgaben sicherer und selbstbewusster bewältigen – eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Download: Broschüre „Arbeitsorientierte Grundbildung (AoG) in Nordrhein-Westfalen“